Stiftung zur Palme Pfäffikon

Projektbeginn 1999
Realisation 2000 – 2004

Standort Hochstrasse 31- 33, 8330 Pfäffikon
BauherrschaftStiftung zur Palme
Projekttyp Dienstleistungs-/Gewerbebau
Gebäudevolumen 14'000 m³
Baukosten 12.3 Mio. CHF
Fotografie Theodor Stalder Zürich

Die Stiftung zur Palme in Pfäffikon ZH bietet körperlich und geistig behinderten Menschen die Gelegenheit, in verschiedenen Produktionsbetrieben zu arbeiten und bei Bedarf in betreuten Wohngemeinschaften zu leben. Im Neubau werden die Arbeits- Produktions und Gemeinschaftsnutzungen zusammengefasst, welche bisher in verschiedenen Gebäuden in der Umgebung untergebracht waren. Die aus unterschiedlichen Teilen zusammengestetzte Baugruppe des bestehenden Hauptbaus wird durch den kompakten Neubau zu einem neuen Ensemble ergänzt. Die Stiftung zur Palme ist ein Ort zum Leben. Besondere Bedeutung erhalten die hofartigen Räume im Innen- und Aussenraum, die die verschiedenen Räume auch uber die Geschosse hinweg zueinander in Beziehung setzen. Für die architektonische Gestaltung wurde mit fortschreitender Projektentwicklung der Kontrast zwischen einer einfachen äusseren Form und einem vielfältigen Innenleben bestimmend.