Kirchgemeindehaus Wiedikon Zürich

Studienauftrag 2008
Realisation 2011 – 2012
Standort Bühlstrasse 11, 8055 Zürich
Bauherrschaft Vetimag AG Zürich
Projekttyp Öffentlicher Bau, Umbau und Renovationen
Geschossfläche 1'850 m²
Baukosten 7.0 Mio. CHF
Fotografie Daniel Sutter Zürich

Das unter Denkmalschutz stehende Kirchgemeindehaus Bühl stellt eines der raren Gebäude aus den 50er-Jahren dar, dessen Fassaden und Dächer durch keinerlei bauliche Eingriffe beeinträchtigt worden sind. Eine eingehende technische Prüfung im Jahre 2009 hat aber doch Mängel aufgedeckt, welche eine technische Sanierung zwingend notwendig machten. Bei dieser Gelegenheit hat sich die Bauherrschaft auch Überlegungen zur Funktionalität und zu den räumlichen Qualitäten gemacht. Der heutige etwas verbrauchte, düstere Eindruck soll von einer freundlichen hellen, offenen Atmosphäre abgelöst werden. Die Wahrung des ursprünglichen Gebäudecharakters und der städtebaulich überzeugenden Gebäudevolumetrie spielt ein grosse Rolle. Die Foyerfläche im Untergeschoss wird vergrössert und erhält einen stärkeren Bezug nach Aussen. Der neue Haupteingang unter dem Saalvolumen wird zum einzigen öffentlichen Gebäudezugang und führt den Besucher durch das Foyer über einen inszenierten Treppenaufgang in das Foyer im Erdgeschoss vor dem Mehrzwecksaal. Dieses Foyer mit Scharnierfunktion wird grosszügig nach aussen geöffnet und zum neuen Kernstück des Gebäudes. Die im Annexbau liegenden Schulungsräume werden auf die heute geltenden Standards angepasst.