Hort Schulhaus Lachenzelg Zürich

Projektbeginn 2003
Realisation 2003 – 2004
Standort Imbisbühlstrasse 80, 8049 Zürich
Bauherrschaft Amt für Hochbauten Stadt Zürich
Projekttyp Innenausbau
Gebäudevolumen 830 m³
Baukosten 1.0 Mio. CHF
Fotografie Menga von Sprecher Zürich

Die in den Fünfzigerjahren von Dr. Roland Rohn konzipierte Schulhausanlage mit klarer Aussenraumzonierung ermöglichte es, einen Kinderhort zu entwickeln, der vom Oberstufenschulbetrieb unabhängig funktionieren kann. Der Hort für Kinder der Unter- und Mittelstufe wurde in der ehemaligen Hauswartwohnung realisiert. Die Herausforderung bei dieser Arbeit war, einen Hort auf drei Geschossen zu realisieren. Dem unüblichen Eingang via Untergeschoss wurde mit einer grosszügigen und farblich intensiv gestalteten Treppenanlage Rechnung getragen. Dieser Raum schafft Ein- und Durchblicke sowie funktionale Beziehungen, die den Hortbetrieb auf drei Ebenen übersichtlich machen und als Gesamtheit beleben. Die eigentlichen Aufenthaltsräume sind farblich zurückhaltend gestaltet und lediglich mit einem Holzboden ausgelegt. Hier soll sich die Kreativität der Kinder entfalten. Der Aussenspielplatz befindet sich auf der Südostseite des Gebäudes und ist von den Freiräumen der Oberstufe klar abgegrenzt.