Siedlung
Bramen Etappe A Kloten

Studienauftrag 2004
Projektbeginn 2005
Realisation 2009 – 2010

Standort Bramenring 1 - 7, 8302 Kloten
BauherrschaftBaugenossenschaft Schönheim
Projekttyp Wohnungsbau
Geschossfläche 7'212 m²
Gebäudevolumen 22'750 m³
Wohnungen 33
Baukosten 19.0 Mio. CHF
Fotografie Hannes Henz Zürich

Der Neubau der Siedlung Bramen ging aus einem Wettbewerb hervor, den ADP im Jahre 2005 für sich entschieden hatte. Aufgabe war, das Subzentrum Bramen in Kloten zu stärken. Hierzu wird in einer ersten Etappe entlang der Schaffhauserstrasse ein dreigeschossiger, differenziert und fein modulierter Riegel platziert. Ein Attikaaufbau, der sich über zweidrittel der Gebäudelänge erstreckt, artikuliert dabei den höchsten Punkt des Geländes. Die vier als Zweispänner ausgebildeten Gebäudeteile wirken aufgrund ihrer Fassadengestaltungselemente - den feinen Volumenversätzen, den Kopfausbildungen an den Gebäudeenden und den präzise positionierten Fensteröffnungen - wie eine bauliche Einheit. Diese bilden städtebaulich sowohl den Abschluss als auch das Gesicht der Gesamtsiedlung und dienen der rückwärtigen Etappe B als Schallschutzriegel. Erschlossen werden die Häuser über eine Sockelpromenade entlang der Schaffhauserstrasse mit öffentlichen Nutzungen. Die Fassade aus vorfabrizierten Betonelementen und verputzten Fassadenteilen strahlt eine unaufdringliche Eleganz aus und gewinnt so an Eigenständigkeit.